VronA



Veronika Alton (Gesang, Klavier)
Lukas Winkler (Cajon)
Marietta Pal (Geige)
Monica Tarcsay (Gesang)
Annerose Dünser (Gesang)

Der zweideutige Titel des eingereichten Liedes verät noch nichts über dessen Inhalt. Veronika Alton singt in ihrem Lied über ein ungeborenes Kind. Sprechgesang und Melodie wechseln sich ideenreich ab.



Eingereichter Song:

Leb-(b)los

Musik: Veronika Alton
Text: Veronika Alton

Und jetzt, plötzlich bist du da, ganz nah
Völlig ungeplant, ein Unfall
Niemand will dich, alle wollen dich verdrängen
Vergessen, beseitigen, auf die Seite räumen

Die andern sagen, dich gibt’s nicht
Du bestehst nur aus Haut
Die beste Lösung sei, alles zu verbergen
Dich loszuwerden

Doch ich weiß, dass du lebst
Meinen Herzschlag kennst
Dich nach Liebe sehnst
Doch ich weiß, du bist da
Du willst bei mir bleiben

Seit Wochen und zwei Tagen trag ich dich in mir
Weiß nicht, wer du bist, Freund oder Feind
Bin dir nah und doch so fern
Ich kann’s nicht verstehen, warum nur jetzt

Doch ich weiß, dass du lebst
Meinen Herzschlag kennst
Dich nach Liebe sehnst
Doch ich weiß, du bist da
Du willst bei mir bleiben

Was mach ich nun, völlig hin- und hergerissen
Doch trotz allen Hindernissen, weiß ich, dass es dich gibt
Ein Teil von mir bist du, willst dich nicht von mir lösen
kommst vom Guten, nicht vom Bösen

Doch ich weiß, dass du lebst
Meinen Herzschlag kennst
Dich nach Liebe sehnst
Doch ich weiß, du bist da
Du willst bei mir bleiben
Ich will nicht leblos sein